Smaragd-Fächerfisch

Nematolebias whitei jetzt bei uns auf Bestellung 8,99€/St.

powered by

Die Killifische sind eine sehr vielfältige Fischgruppe, die abgesehen von Australien auf allen Kontinenten zuhause sind. Während die afrikanischen Prachtkärpflinge (z.B. der Kap Lopez) oder Hechtlinge (z.B. der Ringelhechtling) in der Aquaristik relativ bekannt und verbreitet sind kennt kaum jemand die südamerikanischen Fächerfische. Der Smaragd-Fächerfische stammt aus dem südlichen Brasilien. Dieser Teil des Landes ist sehr dicht besiedelt, so dass durch Industrie und Siedlungsbau bereits sehr viele Fischbiotope vernichtet worden sind. Dies hat bereits zum Aussterben einiger Fischarten, wie z.B. dem Roten von Rio, geführt hat. In den südlichen Regionen Brasiliens herrscht subtropisches Klima, ähnlich dem Mittelmeer-Klima. Das heißt sehr heiße Sommer und milde Winter mit 10°C bis 20°C. Dadurch sind die Bewohner dieser Gegend hervorragend für ungeheizte Aquarien geeignet, da sie sich sowohl bei 15°C als auch bei 30°C wohl fühlen. Der Smaragd-Fächerfisch gehört zu den sogenannten Saisonfischen, die in Gewässern leben die regelmäßig austrocknen. Zur Eiablage taucht ein Paar gemeinsam in den Bodengrund ab um dort abzulaichen. So werden Eier unter der Oberfläche deponiert, wo sie auch das austrocknen des Gewässers und eine längere Trockenperiode gut geschützt überdauern können. Mit Beginn der Regenzeit füllt sich das Biotop wieder mit Wasser und die Jungfische schlüpfen. Leider fressen Fächerfische kein Trockenfutter, aber sie nehmen jedes Frostfutter gerne an. Ihre Ansprüche an die Wasserwerte sind gering, sie fühlen sich sowohl in hartem als auch in weichem Wasser wohl. Sie vertragen auch höhere Temperaturen von 26°C und mehr, doch die optimale Temperatur für ihre Pflege liegt bei ca. 20°C.


Copyright © Aquaristikcenter Neuss | LWS-Webdesign