Afrikanischer Großschuppensalmler

Arnoldichthys spilopterus unser Hauspreis 6,95€/St.

 

powered by

Obwohl der afrikanische Kontinent mehrere hundert Salmler-Arten beherbergt, sind sie, abgesehen von wenigen Ausnahmen, in der Aquaristik leider nur sehr selten anzutreffen. Die einzige afrikanische Salmler-Art die wirklich zum Standardsortiment des Zoofachhandels gehört ist der Blaue Kongosalmler (Phenaco-grammus interruptus). Dabei sind eine Vielzahl von afrikanischen Salmlern sehr gut für die Aquarienpflege geeignet, hier ist für jeden Geschmack etwas dabei: Angefangen bei winzigen Neolebias-Arten, die teilweise kaum 2 cm erreichen, bis hin zum Tigerfisch (Hydrocynus vittatus), der angeblich weit über einen Meter lang werden kann. Mit einer Endgröße von gut 8 cm erreicht der aus dem westlichen Afrika (Nigeria, Kamerun) stammende Großschuppensalmler in etwa die gleiche Größe wie der Blaue Kongosalmler. Auch die Haltungsansprüchen der beiden Arten ähneln sich sehr. In weichem bis mittelhartem Wasser bei Temperaturen zwischen 23°C und 27°C fühlen sie sich am wohlsten. Sie fressen Flocken- und Frostfutter.

Meerwasser-Spezial

Anemonenfisch (Pärchen)   unser Hauspreis 45,00€/Paar

Clark´s Anemonenfisch   unser Hauspreis 49,00€/St.

Palettendoktorfisch   unser Hauspreis 69,00€/St.

gelber Zweipunkt Lippfisch   unser Hauspreis 49,00€/St.

Weichkoralle Dendronephthya   unser Hauspreis 110,00€/St.

Steinkoralle   unser Hauspreis 69,00€/St.

Kleine Maulbrüter

Pseudocrenilabrus nicholsi (Männchen ca. 6cm / Weibchen ca. 4cm)  unser Hauspreis 19,95€/St.

 

powered by

Obwohl er viel schöner gefärbt ist als der nahe verwandte Kleine Maulbrüter (Pseudocrenilabrus multicolor) ist dieser relativ klein bleibende Maulbrüter aus dem Einzugsgebiet des Upemba-See im Kongo nahezu unbekannt. Im Gegensatz zu den anderen in der Aquaristik verbreiteten Pseudocrenilabrus-Arten stammt er nicht aus Ostafrika sonder kommt westlich des Tanganjika-Sees in der Provinz Katanga vor. Nun darf man aber nicht dem Trugschluss erliegen, dass es im Kongo nur weiche und saure Gewässer gibt. Gerade in den östlichen Landesteilen finden wir überwiegend Wasserwerte die denen von Malawi- und Tanganjika-See ähneln, also mittelhart bis hart und alkalisch sind. Wie alle maulbrütenden Buntbarsche ist er ein anspruchsloser Pflegling, der sich problemlos mit Flocken- und Frostfutter ernähren lässt. Bei der Vergesellschaftung von mehreren Männchen in einem Becken ist darauf zu achten, dass für unterlegene Tiere Versteckplätz vorhanden sind.

Pyjama-Grundel & Rotflossenrasbora

Mugilogobius chulae ca. 3cm   unser Hauspreis 6,99€/St.

   

powered by

Die Pyjama-Grundel hat ein riesiges Verbreitungsgebiet, das sich von Malaysia über die Inselwelt Indonesiens bis nach Südchina erstreckt. Ihr Lebensraum  sind küstennahe Gewässer, wobei die Tiere sowohl in Süßwasser, Brackwasser als auch in Meerwasser vorkommen. Die ist ein Zeichen dafür, dass die Tiere hart im nehmen sind und keine besonderen Ansprüche an die Aquarienpflege stellen. Zudem macht sie auch ihre handliche Endgröße von ca. 4 cm zu hervorragenden Aquarienpfleglingen. Wir halten unsere Tiere übrigens auf reinem Süßwasser. Wie bei allen bodenbewohnenden Grundeln ist es wichtig den Tieren einige Versteckplätze in Form von Höhlen, Wurzeln und Steinen anzubieten. Leider kann man sie nicht für Flocken- oder  Tablettenfutter begeistern, aber mit Frostfutter sind sie problemlos zu ernähren. Ihre Nachzucht ist bereits mehrfach gelungen. Zwar sind ihre Larven wie bei der Kaisergrundel (Hypseleotris compressa) winzig klein und planktonisch, doch kann man sie mit Räder- und Pantoffeltierchen relativ einfach großziehen.

Rasbora rubrodorsalis unser Hauspreis 3,30€/St.

  

powered by

Die südostasiatische Sammelgattung Rasbora enthält eine Vielzahl von teilweise recht unterschiedlichen Fischarten. Von 3 bis 20 cm, von mausgrau bis bunt, für jeden Geschmack ist etwas dabei. Mit ca. 3 cm gehört die Rotflossenrasbora zu den kleinsten Arten und auch farblich brauchen sie sich nicht zu verstecken. Ihr Verbreitungsschwerpunkt liegt im oberen Einzugsgebiet des Mekong im  Nordosten Thailands. Hier kommen sie unter anderem mit dem Erdbeerrasbora (Boraras naevus) zusammen im gleichen Biotop vor. Wie alle Rasbora fühlen sie sich in weichem bis mittelhartem Wasser bei Temperarturen zwischen 23°C und 27°C wohl und lassen sich mit Frost- und Flockenfutter ernähren.

Diskus-Spezial

Morning Glory Diskus 12cm    unser Hauspreis 69,95€ pro St.

  

Marlboro Red Diskus 14cm    unser Hauspreis 79,95€ pro St.

   

Red Melone Diskus 14cm    unser Hauspreis 99,95€ pro St.

  

Schmetterlingsbuntbarsche XXL “natur” unser Hauspreis 11,95€/St. & “Electric Blue” unser Hauspreis 15,95€/St.

   

Es werden keine telefonischen Bestellungen, Fax-Bestellungen oder Bestellungen per Email angenommen bzw. es erfolgt kein Versand. Bitte kommen Sie in unser Fachgeschäft.

Die genauen Informationen zu aktuellen Aktionen erhalten Sie  nur bei uns im Geschäft. Alle Angebote nur solange der Vorrat reicht. Irrtum und Preisänderungen vorbehalten.


Copyright © Aquaristikcenter Neuss | LWS-Webdesign